Frischhaltefolie Teil 1

Eingewickelt wurde erst der Oberkörper und danach die Füße. Was sich erst später zum Leidwesen erweisen sollte war, das die Füße nicht gerade eingepackt wurden, stattdessen stand der Eine auf dem Anderen. Leise hoffend, es würde dem Besitzer genügen, wurde die Sklavin, schnell eines besseren belehrt. Denn er setzte Rena auf und sagte: “ Öffne den Mund!”

Wochenaufgabe 3 – Nippelklemmen

Allein der feste Wille war da, die Aufgabe unbedingt schaffen zu wollen. Rena befestigte ein weiteres Mal die Nippelklemmen und gleichwohl wurde der Besitzer informiert. Die ersten fünfundzwanzig Minuten waren angenehm, obwohl sie auch diesmal nicht locker eingestellt waren.

Kein Stöhnen

Doch damit, obwohl es kaum hörbar war, verstieß die Sklavin gegen die Anweisung des Besitzers und sogleich folgte eine niederprasselde Hand. Mit voller Geschwindigkeit traf diese auf die Wange der Sklavin, eine Backpfeife, erschrocken und mit leichter Angst hielt sie tonlos still. Sie wollte keine weiteren spüren.

Wochenaufgabe 2 – Selbsthiebe

Der Besitzer war natürlich nicht zufrieden und so wiederholte Rena die Aufgabe, drei Schläge auf die gleiche Stelle. Die Sklavin zögerte, sie wollte keine weiteren Schmerzen, doch ihr Besitzer sollte zufrieden sein.

Ina Wave von Lelo

Dieser bezaubernde lila Traum ist mein absoluter Favorit in der wachsenden Sammlung meines Besitzers. Jener ist von der Firma Lelo und ist unter dem Namen INA WAVE zu finden. Heftig Schlucken ließ mich der stolze Preis von knapp 180 €, denn zuvor war es unvorstellbar das die Sklavin je ein Spielzeug besitzen würde, was so kostspielig in der Anschaffung ist.

Hamburg, erster Clubbesuch

Endlich von der Couch aufgerafft, liefen wir weiter herum und blieben auf der höheren Etage des Romanik-Raumes stehen, von dort hatten wir eine gute Sicht auf eine Frau, die im Atrium über einen Bock gelegt, ihren Arsch mit den verschiedensten Schlaginstrumenten bearbeitet bekam.

Erste Wochenaufgabe – Wachs und Kerze

Das Wachs wurde immer mehr, floss langsam an der Kerze herunter. Hypnotisch flackerte das Feuer, einatmen und ausatmen, den Körper zur Ruhe bringen, Konzentration sammeln. Ihre Augen fixierten das Licht:

Die Gedanken ruhten. Leere im Kopf. Der perfekte Moment.

Der Große Schritt

Er lässt seinen Worten Taten folgen, seine linke Hand gleitet an meinem Körper herunter zwischen meine Beine, wo sie sich Platz macht und anfängt an meinem Piercing zu spielen. Wie mir angeordnet trinke ich das kleine Glas schnell und die Cola langsam. Ich werde immer feuchter, doch lass mir sonst keine Erregung anmerken.

Erste Berührungspunkte…

Während dieser Beziehung lernte ich meinen jetzigen Freund und Besitzer kennen, die ersten Monate dieser Beziehung, waren voller neuer Erfahrungen, jedoch waren wir derzeit noch kein Paar. Erst knapp 6 Monate später gestanden wir uns ein, das wir Gefühle füreinander haben. Fast zeitgleich entstand auch die Idee, einen Vertrag zu schließen, doch bis zur vollkommenen Ausarbeitung und der Fertigstellung meines individuellen Halsbandes, dauerte es noch weitere drei Monate.

Das neue Kleid

……und ich entschied mich für das neue schwarze Kleid als ich erfuhr, das mein Besitzer mit seiner Sklavin ausgehen will. Und so packte ich meine Tasche und wir fuhren los und meine Gedanken kreisten um das edle, freizügige Wäschestück. Oben enganliegend, sowie leichter Stoff, der meine Nippel präsentiert erschien das Kleid schon fast elfengleich. Angekommen an der geplanten Location blühte mir schnell, das dies ein besonderer Abend würde . Die

Weiterlesen