Aufgaben der Sklavin

Mein Besitzer und seine Sklavin unterscheiden zwischen 3 verschiedenen Aufgaben. Es gibt Wochenaufgaben die im Vertrag festgehalten sind, Wochenaufgaben und denen die erfüllt werden müssen wenn die Sklavin den heißgeliebten Vibrator nutzen möchte.

Der Vertrag

In einem besonderen Schriftstück, unterschrieben von meinem Besitzer und mir, ist Folgendes festgehalten, die Sklavin hat sich täglich einzucremen. Wenn der Besitzer mit seiner Sklavin ausgeht hat diese wie eine Dame aufzutreten sowie gerade zu sitzen. Des weiteren hat sie sich ordentlich und fein zu kleiden in der Gegenwart ihres Besitzers. Ebenfalls Pflicht sind ordentlich lackierte Fußnägel, sowie wenn möglich, auch die Fingernägel. Wenn der Besitzer seiner Sklavin einen Höhepunkt schenkt, bedankt diese sich.

Da diese Aufgaben/Regeln auf Vertrauen basieren, ist es wichtig ehrlich zu sein und bisher war ich das auch, egal wie schlimm die Strafe wird. 

PS: Meist verstoße ich gegen die Regel, meinen Körper einzucremen. Die Verstöße werden über die Woche gesammelt und am Wochenende entscheidet der Besitzer, wie dieses Fehlverhalten bestraft wird.

Diese bekomme ich Sonntags mündlich mitgeteilt und beginnen dann am Montag. In schriftlicher Form kriege ich sie meist am ersten Tag der Wochenaufgabe. Sie finden wöchentlich statt und meist endet diese Aufgaben am Freitag. Bisher gab es 2 Ausnahmen, wo einzelne Tage ausgesetzt worden sind aus privaten Gründen sowie eine Woche gab es keine. Auch diese Aufgaben basieren auf viel
Vertrauen, den nicht alle erledigten Aufgaben können durch visuelle Beweise belegt werden. Im Laufe der Zeit habe ich mir dafür angewöhnt, dem Besitzer ausführlich darüber zu berichten/ schreiben was ich vor/bei und nach der Erfüllung der Aufgabe denke und fühle.

Diese finden immer dann statt, wenn die Sklavin getrennt vom Besitzer ist. Wenn die Sklavin also die Lust verspürt den Vibrator nutzen zu wollen, muss sie den Besitzer fragen und dieser äußert dann, was er dafür möchte. Die Äußerung des Besitzers ist meist sexueller
Natur doch es gibt auch Ausnahmen. Nur bei Erfüllung der Aufgabe darf die Sklavin den Vibrator benutzen.